Errichtung der Alpensolar-Krankenstation

Alpensolar Human e.V. spendet 100.000 Euro für Klinik

Nach monatelangen Bauarbeiten bei einer Durchschnittstemperatur von 40 Grad Celsius war es am 4. September 2010 soweit: die Humedica-Klinik in Kollo/Niger eröffnete in einer feierlichen Zeremonie mit über 100 Besuchern und örtlichen Medien ihren neuen Bettentrakt. Mit dabei während der Eröffnungsfeier: Oliver Zirm und Samuel Köhler vom Alpensolar Human e.V..
Der Verein brachte in seiner bislang größten Spendenaktion gemeinsam mit den Premiumpartnern der Alpensolar Unternehmensgruppe rund 100.000 Euro zusammen, die der Hilfsorganisation Humedica e.V., der Trägerin der Klinik in Kollo, überreicht werden konnten. Damit wurde nun schließlich der Anbau der neuen Krankenstation finanziert.
 
Ab jetzt können Patienten nach operativen Eingriffen in der Klinik versorgt werden und müssen nicht wie bisher die beschwerliche Heimreise antreten. Ein Meilenstein für das Krankenhaus und zugleich ein Hoffnungsschimmer für die zahlreichen Patienten, deren Chancen auf Genesung mit dem Bau des neuen Bettentraktes enorm gestiegen sind. Die neue Krankenstation ist mehr als ein „Anbau“: sie zeigt, was möglich ist, wenn Menschen gemeinsam etwas bewegen.
 

Bis zu 100 Patienten am Tag können nun behandelt werden

Drei neue Versorgungsräume, sechs Zweibettzimmer und ein kleines Depot für Sauerstoffflaschen: die neue Krankenstation bietet alle wesentlichen Einrichtungen für eine stationäre medizinische Grundversorgung.
Im Durchschnitt können 100 Patienten pro Tag behandelt werden, darunter auch schwerkranke Kleinkinder und Babys.
 
Auch die ärztliche Betreuung während Geburten ist jetzt möglich.
Bereits zwei „Frühchen“ erblickten in der neuen Krankenstation das Licht der Welt.
 
Zusätzlich unterstützte Alpensolar Human e.V. mit 25.000 Euro den Bau eines Hangars, der als Lager- und Kühlraum für Medikamente genutzt wird, die bei einer durchschnittlichen Außentemperatur von über 40 Grad Celsius ohne entsprechende Vorrichtungen ihre Wirkung verlieren würden.

Danksagung an Simone Winneg

Der Alpensolar Human e.V. bedankt sich bei Frau Simone Winneg (Mitte) für Ihre großartige Arbeit und den beeindruckenden Einsatz in Kollo für die Humedica-Klinik.
Frau Winneg ist die Koordinatorin von Humedica vor Ort in Kollo.
Einen ihrer wenigen Deutschlandaufenthalte nutzte sie für ein Treffen mit den beiden Vorstandsmitgliedern des Alpensolar Human e.V., Herrn Christoph Köhler (rechts) und Herrn Oliver Zirm (links).
 
 

Alpensolar plant, die Krankenstation auch langfristig zu unterstützen. Die Patienten sollen mit Essen, Trinken und dem Nötigsten zum Leben versorgt werden. Dabei freuen wir uns über jede Hilfe.

Es war das größte Projekt, welches der Alpensolar Human e.V. je in Angriff genommen hat. Jede Spende, die für das Projekt eingegangen ist, wurde von der Alpensolar Unternehmensgruppe verdoppelt. Gemeinsam wurde eine stolze Summe von über 100.000 Euro erzielt. Ein besonderer Dank gilt dabei auch den Premiumpartnern der Alpensolar Dachbörse.