Alpensolar Human Stiftung

Mit 50.000 € Gründungskapital wurde im Oktober 2010 die Alpensolar Human Stiftung gegründet. Zusätzlich werden die gesamten Einnahmen eines im Jahr 2010 errichteten Photovoltaik-Betreibungsprojektes mit einer Leistung 400 kWp der Stiftung gespendet. Auf diese Weise sollen in den Betriebsjahren der Anlage eine Millionen Euro in die Stiftung fließen.

Präambel der Stiftungssatzung

Die Firmengruppe Alpensolar und deren Geschäftspartner profitieren zum einen wirtschaftlich von den Möglichkeiten, Sonnenenergie in elektrische Energie zu wandeln.
Gleichzeitig leiden jedoch weltweit viele Menschen unter der Sonne, welche ebenso Dürre und Hungersnot verursachen kann.
 
Diese Stiftung wurde gegründet, um hier einen sozialen Ausgleich zu schaffen. Das Alpensolar-Team ist bemüht, möglichst viel Grundstockvermögen für die Stiftung zu bilden um damit langfristig gesehen viele aktive Hilfsprojekte und Vereine unterstützen zu können.
 
Große Bedeutung hat hier auch der Alpensolar Human e.V. mit Sitz in Sulzberg, welcher im Wesentlichen die gleichen Ziele unterstützt und dessen Mitglieder sich aktiv mit den Details der zu unterstützenden Hilfsprojekte beschäftigen.
Der Gründer der Stiftung wünscht, mit dieser Stiftung auf Dauer möglichst viele kreative Hilfsprojekte und Partnervereine unterstützen zu können. Sowohl Stiftung als auch Verein sollen möglichst ehrenamtlich und gemeinnützig verwaltet werden. Alle finanziellen Zuwendungen und Spenden sollen ohne Abzüge und effektiv in die Hilfsprojekte einfließen.
 
Im besten Fall entsteht durch die Stiftungsinitiative ein "Ring" von aktiven Partnervereinen mit unterschiedlichen Ausrichtungen, die gemeinschaftlich mit dauerhaften finanziellen Zuwendungen unterstützt werden können und dadurch gemeinschaftliche Projekte verwirklichen wie z.B. Schulen, Krankenhäuser, Kinder- und Behindertenhilfe und vieles mehr.